Schlagwörter

, , , , ,

„Fortbildung fängt nicht erst nach dem Studium an!“ Das ist zumindest meine Einstellung zum Lernen für die berufliche Praxis. Deshalb suche ich mir immer wieder bewusst Angebote außerhalb des universitären Rahmens und bereite mich somit auf das Berufsleben vor.

So schön das Studium auch ist, aber für die praktischen Erfahrungen sind wir Studenten selbst verantwortlich. Damit nicht jeder wieder bei Null zu suchen beginnt, werde ich hier einige von mir absolvierte Fortbildungen und meine Erfahrungen damit in loser Reihenfolge vorstellen.

VHS Bochum: SEO – Durchstarten bei Google

Den Anfang macht ein Kurs an der Volkshochschule (VHS) Bochum mit dem Titel „SEO – Durchstarten bei Google & Co.“: Diesen besuchte ich im Frühjahr 2014 an zwei Abenden mit insgesamt sechs Unterrichtsstunden à 45 Minuten. Der Kurs richtete sich an Privatpersonen, Vereine, Selbständige und Existenzgründer.

Kursleiterin war Rona Linke, Kundenbetreuerin bei der Lingua-Systems Software GmbH und beruflich im Bereich Suchmaschinenoptimierung (SEO) unterwegs.

Im EDV-Raum der VHS lernten wir Grundzüge der On- und Off-Page Suchmaschinenoptimierung kennen: mit Tipps und Tricks zu gängigen Tools wurde eine kleine, interessierte Runde grundlegend mit der Suchmaschinenoptimierung bekannt gemacht und erhielt einen Überblick über die wichtigsten Aspekte von SEO. Da wir alle Websites betreuen bzw. persönliche Auftritte pflegen, konnten wir so einiges direkt umsetzen und uns von Frau Linke Feedback geben sowie Kniffe zeigen lassen.

Es sei hier betont: SEO heißt nicht, Keywords bis zum Abwinken auf die eigene Website setzen oder in weißer Schrift auf weißem Grund verstecken! – Google und Co. sind inzwischen clever und wollen Seiten belohnen, die der Leser gerne liest, weil sie für Menschen und nicht für Maschinen geschrieben sind.

Natürlich ist dieser Kurs kein Rund-um-Schlag für SEO – aber für den alltäglichen „Hausgebrauch“ ist ein Grundverständnis darüber, wie die eigene Website bei Google warum gerankt wird, hilfreich.

Besonders wenn man in den Bereich PR / Öffentlichkeitsarbeit / Social Media strebt, ist es von großem Vorteil zu wissen, warum SEO-gerechtes Schreiben so wichtig ist. Genauso wichtig ist es aber auch zu wissen, was es nicht ist: nämlich Schreiben für Maschinen.

In meinem Praktikum hatte ich dann direkt die Bestätigung: Es ist einfach ein schönes Gefühl, wenn man den Auftrag bekommt einen SEO-optimierten Blogbeitrag zu verfassen und aufgrund der Fortbildung diesen Auftrag fundiert ausführen kann!

Der Kurs wird im 2. VHS-Halbjahr 2014 wieder angeboten. Nähere Informationen finden sich bei der VHS Bochum.

Advertisements