Schlagwörter

, , ,

„Fortbildung fängt nicht erst nach dem Studium an!“ Das ist zumindest meine Einstellung zum Lernen für die berufliche Praxis. Deshalb suche ich mir immer wieder bewusst Angebote außerhalb des universitären Rahmens und bereite mich somit auf das Berufsleben vor.

So schön das Studium auch ist, aber für die praktischen Erfahrungen sind wir Studenten selbst verantwortlich. Damit nicht jeder wieder bei Null zu suchen beginnt, stelle ich hier einige von mir absolvierte Fortbildungen und meine Erfahrungen damit in loser Reihenfolge vor.

Fortbildungen im Ehrenamt

Immer wieder wird davon gesprochen, wie wichtig ehrenamtliches Engagement für den Berufseinstieg ist. Natürlich ist das ein wahres Wort – aber neben den reichhaltigen Erfahrungen bietet es noch einen weiteren Bonus: Immer wieder werden Ehrenamtlichen auch im Rahmen ihrer Tätigkeiten Fort- und Weiterbildungen angeboten.

In diesem Rahmen konnte ich z.B. schon Fortbildungen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit beim Deutschen Roten Kreuz Landesverband Westfalen-Lippe e.V. besuchen.

Beispielsweise 2011 die Fortbildung „Medienarbeit bei Inlandskatastrophen“: Hier ging es um die korrekte Medienarbeit im Einsatz, vor allem das Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Verbandsebenen und die „gute“ Kommunikation von Katastrophenschutzeinsätzen standen im Fokus.

2012 besuchte ich ein Seminar am Institut für Bildung und Kommunikation zu „Öffentlichkeitsarbeit und Medienkompetenz“: John Will, Inhaber einer Kommunikationsagentur, vermittelte uns grundlegende Regeln der Öffentlichkeitsarbeit. Von der guten Presseinformation, rechtlichen Fallstricken bis hin zum perfekten Foto lernten wir praxisnah mit vielen Beispielen ein Grundgerüst für den ehrenamtlichen Einsatz.

Zu beachten ist bei Veranstaltungen der ehrenamtlichen Organisationen jedoch, dass nicht immer alle Kurse jährlich angeboten werden.

Dennoch kann ich jedem ehrenamtlich Engagierten nur empfehlen, bei seiner Einsatzstelle die Augen offen zu halten. Denn jedes Jahr gibt es wieder spannende Seminare, die häufig auch außerhalb des Ehrenamts honoriert werden.

Advertisements