Schlagwörter

, , , ,

Screenshot der Startseite von Goodwall.org

Screenshot der Startseite von Goodwall.org

Jeder, der PR und Öffentlichkeitsarbeit in Non-Profits macht, kennt oben zitierten Satz. Jeder, der diesen Satz kennt, der sollte auch Goodwall kennen. Dank Sabine Rittingers Artikel auf social-media-aachen.de bin ich auf das junge Social Network aufmerksam geworden.

Goodwall ist ein Start-up aus Genf, das insbesondere Studenten eine Plattform bietet, ihre e-Reputation aufbauen zu können. Aber nicht so, wie wir das von Xing oder LinkedIn kennen. Nein, Goodwall legt seinen Fokus auf gemeinnütziges Engagement.

Good CV: Der etwas andere Lebenslauf

Ob ehrenamtliches Dauerengagement oder einmalige Aktion: All dies kann in den Lebenslauf – hier Good CV genannt – eingepflegt werden.

Das Engagement im Good CV muss verifiziert werden: entweder durch andere Mitglieder oder durch das Hochladen von Fotos. Hier erhält jeder einen gewissen Vertrauensvorschuss, dass diese dann auch „echt“ sind.

Ziel ist es, die Chancen der derzeit 300.000 Mitglieder zu erhöhen, einen Universitätsplatz zu erhalten oder bei einem Bewerbungsgespräch zu punkten: Goodwall bietet deshalb ein Netzwerk aus Privatpersonen, Universitäten und Organisationen, die ihre Erfahrungen austauschen, zusammenarbeiten und sich somit gezielter engagieren können. – Schwerpunkt liegt leider derzeit im angelsächsischen Raum, sodass für deutsche Nutzer hauptsächlich das Informationsangebot und der Austausch untereinander von Nutzen sind.

Warum als Non-Profit Goodwall nutzen?

Aber genau das können wir doch ändern? – Bei Goodwall können auch Seiten für Non-Profits angelegt werden. Anschließend kann man hier über die eigene Organisation informieren und Veranstaltungen anlegen.

Also: Auf zu neuen Ufern! Lasst uns Goodwall zu dem werden, was es verdient: zu einem „Facebook für Menschen, die sich gemeinnützig engagieren“, zu einer Community Gleichgesinnter aus aller Welt, auch aus Deutschland!

Ich bin jedenfalls ab sofort vertreten und freue mich über jeden von euch, der sich auch in dieses Netzwerk „verirrt“.

Advertisements